“jardin rouge” eine streetart-oase ausserhalb von marrakesch

 

eine streetart oase außerhalb von marrakesch? das klingt wie ein orientalisches märchen, ist es aber nicht! bei meinem letzten marrakesch trip hatte ich den tip bekommen, diesen besonderen ort zu besuchen: ein privatgelände, auf dem über längere zeit renommierte streetart künstler residieren, um sich auszutauschen & zu kollaborieren. ähnliche konzepte kenne ich aus portugal (lac) und der schweiz (myfinbec). die jardin rouge fotos im internet waren so vielversprechend, dass ich gleich kontakt aufgenommen und einen besichtigungstermin ausgemacht habe.

das jardin rouge gelände liegt 20 km außerhalb von marrakesch. der weg dorthin führt durch kleinere dörfer, wobei ab und an streetart am straßenrand auftaucht. mit dem imposanten atlasgeberge im hintergrund überquert der besucher einen fluss und schon taucht eine lange fabrikmauer voller graffitis auf:  123klan, ceet, jace, tats cru und andere artists haben sich dort verewigt. aber das ist erst der anfang, der blick nach rechts macht lust auf mehr: ein großer, zwischen den bäumen herausragender kouka-krieger grüßt und bewacht das gelände. einmal auf dem 13 hektar großen gelände angelangt, fährt man an vielen murals und graffitis vorbei. es ist wirklich unfassbar, all das gerade hier, in the middle of nowhere, vorzufinden!

ich werde freundlich empfangen und durch perfekt ausgestattete ateliers, den ausstellungsraum und den bunten garten geführt. soweit das auge reicht tags, bilder, kunstwerke – ein wahres streetart paradies! derzeit leben 2 künstler vor ort: der franzose kouka und der russe Vitaly Tsarenkov. nach meiner führung stehen mir alle türen offen, um frei herumzuspazieren, mir im ausstellungsraum bücher anzuschauen und mich bei tee auszutauschen.

mir gefällt die angenehme & entspannte atmosphäre, das jardin rouge begeistert mich einfach rundum! ein professionelles team kümmert sich um die künstler, die mindestens 3 wochen vor ort bleiben. mit einer optimalen ausstattung in einer  inspirierenden umgebung können sie sich voll ihrer arbeit widmen, um sich im sinne der ziele des jardin rouge qualitativ weiterzuentwickeln und neue techniken zu erlernen. die ergebnisse werden dann in einer ausstellung vor ort präsentiert.

ich könnte hier stundenlang herumlaufen, weil sich hinter jeder ecke ein kunstwerk versteckt und so viel zu entdecken ist. bin heute schon gespannt, wie sich das jardin rouge bis zu meinem nächsten besuch weiterentwickelt.

jardin rouge team, vielen dank für den herzlichen empfang!, vielen dank für den herzlichen empfang!

jardin rouge / montresso foundation
jardin rouge / facebook

jardin-rouge-marrakech-streetart-around
jardin rouge? in diese richtung
jardin-rouge-marrakech-streetart-around-021
fabriks mauer mit graffiti von jace, ceet, 123klan, reso, tats cru,..
jardin-rouge-marrakech-streetart-around-kouka
sicht auf das jardin rouge gelände – mural von kouka
jardin rouge - marrakech - streetart
auf das gelände fährt man an viele murals und graffiti vorbei – hier ein mural mit ua tats cru, jace
jardin rouge - marrakech - streetart
älteres graffiti von smogk
jardin rouge - marrakech - streetart
auch die gebäude sind “freigegeben” und in jeden eck findet man etwas
jardin rouge - marrakech - streetart
streetart – jace
jardin rouge - marrakech - streetart
streetart jober
jardin rouge - marrakech - streetart
streetart in eine tolle kulisse – graffiti – krito
jardin rouge - marrakech - streetart
jace “paradis”, krito
jardin rouge - marrakech - streetart
ausstellungsraum – cédrix crespel
jardin rouge - marrakech - streetart
zurzeit ist der künstler kouka vorort und bereitet eine ausstellung vor
jardin rouge - marrakech - streetart
ein “alt bekannte” c215 war hier auch präsent

 

1/ “jardin rouge” eine streetart-oase ausserhalb von marrakesch
2/ jardin rouge – garten mit murals und graffitis
3/ jardin rouge – ateliers, ausstellingsraum & werke
4/ jardin rouge – das gelände von aussen betrachtet
5/ jardin rouge – streetart in den umliegenden dörfern

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *